Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

DatenleckImpfskeptiker veröffentlichen unzensierte Patientenakte

Aus diesem Spital gelangte das Foto einer Patientenakte auf Telegram.
Diese Patientenakte mit zahlreichen Details wurde in die Telegram-Gruppe gestellt.
Die Gruppe zählt über 29’000 Mitglieder – wie viele die Akte einsehen konnten, bevor sie entfernt wurde, ist nicht klar.
1 / 3

Ehemann: «Gibt keine Hinweise auf Zusammenhang mit Impfung»

Spital leitet interne Untersuchung ein

1 Kommentar
Sortieren nach:
    Tim Meister

    Wie schon lange klar, ist diesen Personengruppen weder die Verfassung, noch unser Staat oder unsere Gesellschaft etwas wert - es geht scheinbar nur noch um verletzte oder gestörte Ego's. Ist zu hoffen, dass die zuständigen Behörden hier eine seriöse Arbeit machen und die Verantwortlichen richtig zur Rechenschaft ziehen.

    Gegen was auch immer sein ist das eine, klare Straftagen zu Lasten Dritter begehen ist nur noch eines: kriminell!