Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Ich will nicht einfach ein weiteres Smartphone bauen»

1 / 4
Im Vorfeld von Microsofts letzter Sparrunde war spekuliert worden, dass es den Surface-Tablet-Laptops an den Kragen gehen könnte. Wie es scheint, ist das Gegenteil der Fall. Anders als bei Windows Phone wird bei den 2-in-1-Geräten nicht reduziert, sondern ausgebaut. In einem Firmenblog  schreibt Microsoft, dass es die Zahl von autorisierten Verkaufspartnern von ein paar Hundert auf ein paar Tausend erhöhen wolle. Im selben Atemzug verkündet Microsoft, dass der Surface Hub, der Touch-Grossbildschirm für Sitzungen, nun doch nicht am 1. September in den Handel kommen soll. Ein neuer Starttermin soll Anfang August verkündet werden.
Vor einer Woche hat Microsoft im Rahmen einer Sparrunde angekündigt, Tausende Mitarbeiter zu entlassen. Besonders betroffen davon ist die von Nokia übernommene Handy-Abteilung. In einem ausführlichen Interview mit Zdnet.com erklärt Microsoft-Boss Satya Nadella, wie es mit Windows Phone weitergehen soll. Er erwähnt darin, dass es ein Fehler war, so lange am PC als wichtigster Zugang zur digitalen Welt festzuhalten. In Zukunft wolle er aber weiterhin Smartphones verkaufen. Es sei aber wichtig, sich darauf zu konzentrieren, Geräte zu machen, die etwas Einzigartiges bieten: «Ich will nicht einfach ein weiteres Smartphone bauen. Ich will auch nicht irgendein bestehendes Smartphone-Betriebssystem kopieren.» Darum konzentriere sich Microsoft künftig nebst Apps wie Outlook, Wunderlist oder Sunrise für alle Betriebssysteme auf Flaggschiffgeräte für Windows-Fans, Business-Handys für Geschäftsleute und Budget-Telefone für Einsteiger.
In den letzten Jahren hat Samsung jeweils zur Internationalen Funkausstellung (IFA) Anfang September in Berlin seine Neuheiten für die zweite Jahreshälfte vorgestellt. Darunter waren in der Regel ein neues Modell der Note-Reihe und die eine oder andere Uhr. Der Samsung-Gerüchte-Blog Sammobile glaubt nun aber zu wissen, dass heuer alles etwas früher kommen könnte. Am 12. August sollen die neuen Geräte angekündigt werden und am 21. August bereits in den Handel kommen. Richtig gelesen: Geräte. Nebst dem Note 5, das optisch an das aktuelle Galaxy S6 erinnern soll, könnte es auch ein Galaxy S6 Edge+ geben, eine grössere Variante des fast gleichnamigen Smartphones, das Samsung bereits im Frühjahr vorgestellt hat.