Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Christian Drosten«Ich mache mir wirklich Sorgen, wenn ich gewisse Vertreter der Wirtschaft höre»

Christian Drosten, in einem der Labore im Institut für Virologie an der Charite Berlin.

Mit zwei zugekniffenen Augen bewegen wir uns hinsichtlich der Immunität vielleicht im niedrig einstelligen Prozentbereich der Bevölkerung.

Christian Drosten
245 Kommentare
Sortieren nach:
    Christoph Lewis

    Die Vertreter der Gesundheit und Medizin sowie die der Wirtschaft können jeder für sich Recht haben...

    Hier geht in der „Corona-Krise“ aber um eine grundsätzliche (politische) Entscheidung:

    NEHMEN WIR INKAUF, DASS VIELLEICHT MEHR (ältere) MENSCHRN STERBEN, WENN WIR JETZT WIEDER DER WIRTSCHAFT UND DER ÖKONOMISCHEN EXISTENZSICHERUNG (DER GESAMTEN BEVÖLKERUNG) DIE PRIORITÄT GEBEN, statt eines totalen Schutzes vor Ansteckung aller vor allen...?

    Es geht um eine GUETERABWAEGUNG und RISIKOABSCHÄTZUNG und um eine RICHTUNGSENTSCHEIDUNG und die VERHÄLTNISMÄSsIGKEIT aller Massnahmrn und Folgen...!

    _Virologen_ können und sollen das nicht entscheiden, egal wie Recht sie haben in ihrer medizinischen Einschätzung der Lage...! Sie sind Berater!

    Die Geschichte lehrt, dass gesundheitliche und epidemiologische Katastrophen irgendwann überwunden werden, wirtschaftliche leider nicht bzw. diese sehr viel länger nachwirken...!

    Zum jetzigen Stand haben wir den wirtschaftlichen Stillstand lange genug hingenommen und uns in dieser Zeit hinreichend vorbereiten und auf die neue Situation - mehr oder weniger - einstellen können, so dass jeder persönliche Vorsorge treffen konnte und nicht überrascht sein muss..., so dass jetzt wieder die Öffnung des gesellschaftlichen Lebens und von Wirtschaft und Handel dringend angezeigt ist (mit aller gebotenen Vorsicht und Fuersorge für die Gefaerdeten und Kranken, also nicht willkürlich ...), denn sonst (bei weiterem Stillstand) sind die negativen Folgen für die meisten Menschen und ihre Zukunft (und nachfolgender Generationen) noch sehr viel dramatischer - dies in jeder Weise und in jeder Hinsicht!