Zum Hauptinhalt springen

Gstaader Heinz Brand«Ich habe fast zu viele Visionen»

Heinz Brand steht mit der Kristallkugel von Skiareatest in der Talstation der neuen Egglibahn in Gstaad. Er ist für sein Lebenswerk im Bergbahnenbereich ausgezeichnet worden.

Heinz Brand, Sie haben die Kristallkugel von Skiareatest für Ihr Lebenswerk bei den BDG gewonnen. Hat Sie das überrascht?

Ja, das hat freudige Emotionen ausgelöst. So etwas hätte ich direkt natürlich nicht erwartet. Das ist eine grosse Wertschätzung für mich. Dazu gehört nicht nur mein Wirken bei den Bergbahnen, sondern über all die Jahre auch bei der Gemeinde.

Sie wurden an der Preisverleihung als Grandseigneur der Bergbahnen bezeichnet. Was löst so ein Wort bei Ihnen aus?

Ich nehme den Titel gerne entgegen, weiss aber nicht, ob ich ihm so gewachsen bin. Ich habe viel Respekt für meine Leistungen auch in der Politik als Gemeinderat und bei der Entwicklung des Sanona-Projekts erhalten, möchte aber nicht so in den Himmel gehoben werden. Doch nach aussen hin ist es ein gutes Zeichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.