Zum Hauptinhalt springen

Ostern in Zeiten von Corona«Ich erlebe sehr viel Kreativität»

Das Gottesdienstverbot verdirbt den Kirchen das Osterfest. Doch Theologieprofessorin Isabelle Noth mag nicht hadern. Sie setzt auf digitale Lösungen.

Ostern ist der Tag, an dem der gekreuzigte Jesus auferstanden ist. Theologieprofessorin Isabelle Noth sieht auch mitten in der Corona-Krise Lichtblicke für die Kirche, die im Kampf gegen das Coronavirus den hohen Feiertag nicht begehen darf.
Ostern ist der Tag, an dem der gekreuzigte Jesus auferstanden ist. Theologieprofessorin Isabelle Noth sieht auch mitten in der Corona-Krise Lichtblicke für die Kirche, die im Kampf gegen das Coronavirus den hohen Feiertag nicht begehen darf.
Foto: Getty Images

Isabelle Noth, wegen Corona können die Kirchen dieses Jahr nicht im traditionellen Rahmen Ostern feiern. Sind Sie enttäuscht?

Im ersten Augenblick war ich vor allem verunsichert, dachte: «Hoppla, da kommt etwas Ungewohntes auf uns zu.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.