Zum Hauptinhalt springen

KolumneIch, die «Nörgelrentnerin»

Unsere Kolumnistin nähert sich der statistischen Lebensmitte – und wird von der «Alterskeule» heimgesucht.

Ich bin vor kurzem 39 Jahre alt geworden. «Junge Schnuufer», mögen sich jetzt einige von Ihnen denken, «alti Chischte» andere. Statistisch gesehen, erreiche ich bald die Lebensmitte – liegt doch die Lebenserwartung in der Schweiz bei etwas mehr als 80 Jahren.

Geht man von den etwas detaillierteren Annahmen des Bundesamts für Statistik und einem gesunden, unspektakulären Lebenswandel aus, habe ich, während ich mich (noch) in meinen Dreissigern befinde, noch fast ein halbes Jahrhundert an Lebensjahren vor mir. Ganz schön viel, «u de gliich…»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.