Zum Hauptinhalt springen

Abwasser HerzogenbuchseeHohe Kosten für kleine Gemeinden

Die erste Etappe des Projekts ARA Vision 2025 ist geschafft. Doch die Kosten der neuen Abwasserleitung bereiten einigen Kommunen Sorgen.

Das ist kein Schwimmbecken, sondern die ARA in Wanzwil. Sie geht bald in den Ruhestand.
Das ist kein Schwimmbecken, sondern die ARA in Wanzwil. Sie geht bald in den Ruhestand.
Foto: Thomas Peter

Die Reinigung des Abwassers liegt in der Verantwortung jeder einzelnen Gemeinde. In der Region Herzogenbuchsee wird sie also zwölfmal separat organisiert. So ist der Stand heute. Gereinigt wird das Abwasser dieser Gemeinden am Ende in der gemeinsamen Kläranlage in Wanzwil. Doch das Lebensende der dortigen Reinigungsanlage naht, es liegt schätzungsweise zwischen dem Jahr 2035 und 2040. Deshalb sucht der Gemeindeverband ARA Region Herzogenbuchsee eine Alternative. Diskutiert wurde diese am Mittwochabend an der Delegiertenversammlung im Sonnensaal in Herzogenbuchsee.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.