Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Eine halbe Million Franken«Hirzi»-Sanierung kostet mehr als angenommen

Die Eisbahn Hirzenfeld muss dringen saniert werden, darüber war sich auch die Stimmbevölkerung einig.

mb/SDA

3 Kommentare
    Stefan J.Zingg

    Ich war letztes Jahr während der Abstimmung der einsame Rufer in der Wüste...

    Ich habe das Vorausgesehen und wurde von diverse Leute (Kommentarschreiber) angegriffen. Alles sein Ok und es gibt keine Mehrkosten.

    Traurig aber wahr. Diese Hirzifeld ist ein Boden ohne Fass für die beiden Gemeinden.

    Sicher wurden jetzt schon 10 Mio. CHF verlocht. Aber immer waren SVP Gemeinderäte und sitzen im Verwaltungsrat am Projekt beteiligt.

    Wäre es unter der alten Gemeindepräsidentin in Münchenbuchsee passiert, hätte die SVP umgehend eine PK und den Kopf von ihr verlangt.

    Aber bei SVP Gemeindepräsident nimmt man das einfach zur Kenntnisnahme und geht zur Tagesordnung über. Sicher kommt der nächste Nachtragskredit in 2 Monaten.

    Ganz einfach der Steuerzahler bezahlt und soll still sein.

    ich zahle Steuern in Münchenbuchsee; aber nicht für ein Fass ohne Boden.