Zum Hauptinhalt springen

Schwierige Suche in AarwangenHilfe von ausserhalb für die Gemeindeschreiberei

Eine erste Stellenausschreibung für die Nachfolge von Gerda Graber blieb erfolglos. Die Exekutive hat deshalb ein externes Mandat vergeben.

Im Gemeindehaus Aarwangen wird Ende Oktober die Stelle der Gemeindeverwalterin frei. Aushelfen wird vorerst ein externes Büro.
Im Gemeindehaus Aarwangen wird Ende Oktober die Stelle der Gemeindeverwalterin frei. Aushelfen wird vorerst ein externes Büro.
Foto: Thomas Peter

Noch ist offen, wer die Lücke schliessen wird, die Gerda Graber in Aarwangen hinterlässt. Per 1. November verlässt die Verwalterin die Gemeinde bekanntlich in Richtung Oensingen. Eine Nachfolge hat die Gemeinde bis anhin allerdings nicht gefunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.