Zum Hauptinhalt springen

«Eine Katastrophe»Hertha und das nächste Cup-Drama

Am Boden zerstört: Hertha BSC verliert in der ersten Runde des DFB-Pokals 4:5.
Der Aussenseiter jubelt: Die Eintracht Braunschweig kann nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga im Cup den nächsten Erfolg feiern.
Immerhin Moral bewiesen: Die Hertha konnte einen 0:2- und einen 2:3-Rückstand aufholen. Am Ende reichte es trotzdem nicht.
1 / 3

Der «Big City Club» scheitert

Will die Hertha zu einem Weltclub machen: Seit 2019 hat Lars Windhorst (Mitte) deshalb gross investiert. Zufrieden mit dem Kader ist Trainer Labbadia trotzdem nicht.

Noch viele Baustellen

dpa

3 Kommentare
    Wolfgang Blanck

    374 Mio. € Investitionen und trotzdem Abstiegskandidat. Nicht mehr lange und dem windigen Horst steht die Steuerfahndung auf den Füßen und die "Alte Dame Hertha" steht ohne Sponsor da...