Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gefangenschaft in BelarusHersche will sich nach ihrer Freilassung politisch engagieren

«Ich musste etwas tun»

Sie sei immer aufgestanden, um eine Lüge eine Lüge zu nennen, sagt die schweizerisch-belarussische Doppelbürgerin Natallia Hersche in einem Interview. Deshalb habe sie 2020 auch in Minsk demonstriert, was sie für 17 Monate ins Gefängnis brachte.

SDA/step