Zum Hauptinhalt springen

Stadtberner WeingutHerr Berner, braucht Bern ein Weingut?

Thomas Berner ist der neue Geschäftsführer der Domaine de la Ville de Berne. Er fängt in einer Zeit an, in der die Finanzen knapp sind und die Stadt sparen muss.

Fast so kompliziert wie die Weinproduktion: Ein zerlegtes Weinfass wird von Küfern wieder zusammengebaut.
Fast so kompliziert wie die Weinproduktion: Ein zerlegtes Weinfass wird von Küfern wieder zusammengebaut.
Fotos: Raphael Moser
Es fasst 2700 Liter, und das Stadtberner Weingut hat es von einem geschlossenen Betrieb in Twann aufgekauft.
Es fasst 2700 Liter, und das Stadtberner Weingut hat es von einem geschlossenen Betrieb in Twann aufgekauft.
Diese Fassdauben warten auf Behandlung.
Diese Fassdauben warten auf Behandlung.
1 / 4

Der Weinstein glitzert wie ein Swarovski-Kristall. Er beschäftigt heute Morgen auf dem Rebgut der Stadt Bern in La Neuveville eine Handvoll Spezialisten. Weinstein sind die Rückstände von Wein in einem Holzfass. Einer der Männer rückt ihm mit einer Schleifmaschine auf die Pelle. Sie haben ein Fass von 2700 Litern auseinandergebaut. Ein Twanner Winzer hat seinen Betrieb aufgelöst und das Fass ans Weingut hier in La Neuveville verkauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.