Zum Hauptinhalt springen

Ein Jahr nach dem MegxitHarry und Meghan brechen im Interview mit Oprah Winfrey ihr Schweigen

Vor rund einem Jahr haben der Herzog und die Herzogin von Sussex ihre royalen Ämter niedergelegt. Nun wollen sie in einem Exklusivinterview über ihr Leben sprechen.

Geben demnächst ein Exklusivinterview: Prinz Harry und Meghan an einem öffentlichen Anlass am 9. März 2020 in London.
Geben demnächst ein Exklusivinterview: Prinz Harry und Meghan an einem öffentlichen Anlass am 9. März 2020 in London.
Bild: Samir Hussein (Getty Images)

Vor rund einem Jahr gaben der Herzog und die Herzogin von Sussex im Rahmen des sogenannten Megxit bekannt, dass sie sich aus der königlichen Familie zurückziehen. Nach diesem tumultartigen Ausstieg und einem Jahr in Zurückgezogenheit beenden Prinz Harry und Meghan ihr Schweigen. In ihrem ersten grossen Interview sitzen sie mit niemand Geringerem als der berühmten Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey zusammen.

Das Ehepaar, das nun in Kalifornien lebt, hat erst am Sonntag enthüllt, dass es sein zweites Kind erwartet. Laut dem US-Fernsehsender CBS wird das Exklusivinterview «Oprah with Meghan and Harry: A CBS Primetime Special» am 7. März ausgestrahlt und ist ein «intimes Gespräch».

Winfrey ist mit dem Paar gut befreundet

«Winfrey wird mit Meghan, der Herzogin von Sussex, in einem ausführlichen Interview sprechen. Darin geht es um alles, vom Einstieg in das Leben als Royal, ihre Ehe, die Mutterschaft, ihre philanthropische Arbeit bis hin zu der Frage, wie sie das Leben unter dem starken öffentlichen Druck meistert», schreibt CBS. «Später stösst Prinz Harry hinzu und sie sprechen über ihren Umzug in die USA und ihre zukünftigen Hoffnungen und Träume für ihre wachsende Familie.»

Sie wird Meghan und Harry den Puls fühlen: Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey an der Hochzeit der Sussexes am 19. Mai 2018 in Windsor.
Sie wird Meghan und Harry den Puls fühlen: Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey an der Hochzeit der Sussexes am 19. Mai 2018 in Windsor.
Bild: Ian West (AFP via Getty Images)

Winfrey ist eine persönliche Freundin von Meghan und besuchte die königliche Hochzeit im Mai 2018. Bereits damals gab es Spekulationen, dass das Paar von der Talkshow-Moderatorin interviewt werden würde. Seit Prinz Harry und Meghan nach Montecito gezogen sind, ist Oprah ihre Nachbarin.

Harry könnte seine militärischen Ehrentitel verlieren

Es ist nicht bekannt, ob die Sussexes das britische Königshaus über das Interview informiert haben. Als nicht arbeitende Mitglieder der Monarchie müssen sie ihre Medienverpflichtungen jedoch nicht mehr ankündigen. Nach der Bekanntgabe des Interviews kam jedoch laut «The Guardian» das Gerücht auf, dass das Königshaus dem Paar seine königlichen Schirmherrschaften entziehen wolle.

Dies würde bedeuten, dass Harry seine militärischen Ehrentitel aberkannt würden. Meghan hingegen könnte ihre Schirmherrschaft über das Nationaltheater verlieren, die ihr von der Queen persönlich verliehen wurde. Ob diese Entscheidung aber etwas mit dem Exklusivinterview zu tun hat, ist unklar.

Britische Presse kritisiert Meghan

Vielmehr dürften aber praktische Erwägungen, wie zum Beispiel die Tatsache, dass das Paar Tausende von Kilometern entfernt wohnt, zu dieser Entscheidung geführt haben. Dennoch soll das Paar den grössten Respekt für Queen Elizabeth II haben, weshalb sie im Interview nichts sagen wollen, was dies untergraben könnte, berichtet «The Guardian». Die Sussexes seien jedoch entschlossen, für ihre königlichen Schirmherrschaften zu kämpfen.

Die Ankündigung hat auch bei der britischen Presse heftige Reaktionen ausgelöst. So kam es zu Anschuldigungen, dass Meghan nun ihre eigene Privatsphäre verletzt, nachdem sie nur wenige Tage zuvor ein Gerichtsverfahren um ihr Persönlichkeitsrecht gegen die «Mail on Sunday» gewonnen hatte.

lif

16 Kommentare
    Burkard Markus

    In einer meiner Lieblingskindersendungen von annodazumal hatte die eine sehr wichtige Figur denselben zartrosa Teint. Sehr passend zu zarten Grün der Blätter.

    Was ich weniger gut finde: Prinz Harry war früher immer so ein lustiger Kerl. Vor allem wenn er sich verkleidet hat.