Zum Hauptinhalt springen

Neue Zahlen des BundesGrundwasser weist wieder mehr Schadstoffe auf

Ein Landwirt bringt mit seinem Gespann Gülle auf einem Feld aus. 
Foto: Philipp Schulze (Keystone)

«Mit einer simplen Reduktion der Tierbestände ist der Umwelt wenig bis gar nicht geholfen.»

Markus Ritter, Schweizer Bauernverband

Bund relativiert Warnung der Initianten

175 Kommentare
    Gerold von Rickenbach

    Wollen wir wirklich sauberes Trinkwasser, ja wollen wir gar giftfreie Lebensmittel?

    Was für eine Frage. Wer will den das nicht?

    Sicher wollen das auch die Bauern, die MA in den Chem.-& Agrar-Firmen.

    Es gibt absolut keine Alternativen zu giftfreiem Umgang mit der Umwelt und Lebensmittel.

    Das sind wir unseren künftigen Generationen und va auch der Natur schuldig. Sie können sich nicht wehren!

    Der Weg ist hier nur das Ziel, wenn dieser sichtbar und kurz ist.

    Daher richtig abstimmen im Juni. Die Wirtschaft ist agil genug und wir pumpen dazu auch schon genug Liquidität ins System.