Zum Hauptinhalt springen

Bildband zum AKW MühlebergGrandioser Rückblick auf die Ära der Atomkraft

Vier Jahre lang war Fotograf Manuel Stettler im AKW Mühleberg unterwegs. Der dabei entstandene Fotoband ist ein Abschiedsgeschenk für alle Angestellten.

Mitarbeitende der Reaktorgruppe sind daran, mit einem Kran den mächtigen Deckel des Reaktordruckbehälters zu öffnen.
Mitarbeitende der Reaktorgruppe sind daran, mit einem Kran den mächtigen Deckel des Reaktordruckbehälters zu öffnen.
Foto: Manuel Stettler

Das Geschenk an das Personal im Atomkraftwerk (AKW) Mühleberg ist drei Kilogramm schwer und über 400 Seiten dick. Zwischen zwei Buchdeckeln finden die Mitarbeiter dort auf rund 250 ausdrucksvollen Fotoporträts fast alle ihre Kolleginnen und Kollegen in der Arbeitskleidung. Dazu ihre spektakulären oder gefährlichen Arbeitsplätze: im Dschungel der Leitungsrohre im Untergrund des Reaktors, am meerblauen Pool mit den radioaktiven Brennstoffelementen oder vor den zahllosen Bildschirmen und Schalterkolonnen im Kommandoraum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.