Zum Hauptinhalt springen

Kolumne«Go big or go home»

Jetzt ist die richtige Zeit, um über neue Ideen für das Des-Alpes-Areal in Interlaken nachzudenken, findet Kolumnistin Irene Thali.

Die Investoren für das Des-Alpes-Areal in Interlaken haben sich zurückgezogen. Schade, aber nicht ganz überraschend, wenn man bedenkt, dass ein Virus momentan die gesamte Welt in Schach hält. Meine Touristiker-Seele würde sich nicht gegen ein zusätzliches, gehobenes Mittelklassehotel auf dem Bödeli wehren. Gerade das Kongressgeschäft kann davon profitieren, und mit einem starken Partner – sprich einer bekannten Hotelkette – dürften wohl auch neue Gästesegmente (oder altbekannte) Interlaken entdecken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.