Zum Hauptinhalt springen

Abwasser in SteffisburgGGR sagt Ja – Verbindung kann gebaut werden

Die Abwasserleitung vom Flühli ins Dorf wird saniert und entlastet. Der Grosse Gemeinderat hat 265’000 Franken bewilligt.

Bald werden die Bauarbeiter auch an der Abwasserleitung im Flühli Steffisburg Hand anlegen.
Bald werden die Bauarbeiter auch an der Abwasserleitung im Flühli Steffisburg Hand anlegen.
Bild: Lucien Fortunati

Die Abwasserleitung in der Flühlistrasse in Steffisburg ist zwar in baulich gutem Zustand, aber sie ist überlastet. Das hat der Oberingenieurkreis 1 des kantonalen Tiefbauamtes in Thun herausgefunden. Er hat den Zustand der Leitung geprüft, weil er sich daranmacht, die Flühlistrasse zwischen der Einmündung Schwarzenegg-/Oberdorfstrasse und der Einmündung Hartlisbergstrasse zu sanieren.

Die Gemeinde Steffisburg hat nun geprüft, welche Möglichkeiten es gäbe, die Leitung zu entlasten. Sie zu ersetzen, ist gemäss den Unterlagen zur Sitzung des Grossen Gemeinderates (GGR) vom Freitagabend nicht nötig, weil sie erst «rund die Hälfte der erwarteten Lebensdauer» erreicht hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.