Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Super LeagueFC Zürich: 40 Minuten Überzahl und doch nur ein Punkt

Trotz Dominanz reicht es für den FCZ gegen Lugano nur zu einem 2:2. Die Zürcher machen über weite Strecken das Spiel, vermögen aber nicht, die Chancen auszunutzen. In den letzten Minuten zeigen sich die Tessiner gnadenlos effizient und gleichen aus.
Die Startphase ist umkämpft. In den ersten Minuten übernimmt der FCZ das Spieldiktat. Dennoch sind es die Luganesi, die in Führung gehen. Mit einem Traumtor bringt Gerndt die Gäste aus dem Tessin in Führung.
1 / 6

Zürich

Zürich
2 : 2

Lugano

Lugano

Spielende
91. Minute
Tor
89. Minute
Gelbe Karte
88. Minute
Auswechslung
86. Minute
Osigwe erneut zur Stelle, verhindert die Entscheidung
84. Minute
Osigwe mit Glanzparade
79. Minute
Auswechslung
76. Minute
Tor
73. Minute
Auswechslung
71. Minute
Der FCZ spielt Powerplay
66. Minute
Es spielt nur der FCZ
62. Minute
Auswechslung
62. Minute
Auswechslung
61. Minute
Osigwe beendet Eckball-Serie der Zürcher
57. Minute
Zürich am Drücker
54. Minute
Rote Karte
50. Minute
Top-Chance für Ceesay
48. Minute
Lugano mit leichten Vorteilen
Halbzeitbeginn
Zürich besser im Spiel
8 Kommentare
Sortieren nach:
    Siegfried Beck

    Das 2:1 für Zürich war kein Eckball. Omeragic spielt Sohm an, dieser spiel auf Wallner, welcher zur Mitte flankt und Marchesano köpfelt via Innenpfosten ein.

    An welchem Spiel war der Kommentator?