Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Konflikt in Berg-KarabachGefechte mit Vorgeschichte

Jetzt fliehen die Anwohner beim Luftalarm wieder in ihre Keller in Stepanakert, der Hauptstadt der Republik Berg-Karabach. Seit Sonntag sind dort erneut Gefechte ausgebrochen.
Ein armenischer Soldat feuert während des aktuellen Konflikts in der Region Berg-Karabach Richtung Aserbeidschan.
Die Einwohner Stepanakerts fliehen vor den Kampfhandlungen.

Russland verkauft Waffen an beide Länder, wobei Aserbeidschan kaufkräftiger ist.

6 Kommentare
Sortieren nach:
    Marc schiesser

    Folgende Meldungen zeigen deutlich, dass man es mit einem Stellvertretterkrieg mit Eskalationspotential zu tun hat. A) Armenische Medien berichten, dass ein armensiches Flugzeug von einem türkischen F16-Kampfjet abgeschossen wurde. B) Iranische Luftabwehr hat eine aserbaidschanische Drohne abgeschossen C) Ausserdem kursieren Aufnahmen von vielen russischen Lastwagen, die via IRAN nach Armenien zu fahren. Es ist langsam Zeit, dass Erdogan und seine Unterstützer aus Washington etc endlich begreifen, dass Kaukasus wirklich jetzt keine neue Kriege braucht