Zum Hauptinhalt springen

Kolumne Katja FrühGedanken einer 84-Jährigen

Ich komme mir sowieso irgendwie so vor, als wäre ich im Weg. Ich habe auch schon alles aufgeschrieben, also dass ich nicht mehr in den Spital gehe und so, das macht am wenigsten Scherereien.

Heute Nachmittag muss ich testen gehen. Also der Doktor kommt ins Heim, bin froh, ist es der nette Herr Schurter. Mein Husten ist komisch, so einen habe ich noch nie gehabt. Es hat mich erwischt, ich bin ziemlich sicher.

Dabei sieht ja alles so gut aus. Das hat der Herr Berset gestern am Fernsehen doch gesagt. Und er war ganz fröhlich und zuversichtlich, trotz der hohen Zahlen. Alles bleibt offen, hat er gesagt, und Ski fahren dürfen die Leute auch. Das ist ja auch gut so, und ich bin ja auch froh für die Leute, es ist doch wichtig, dass das Leben weitergeht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.