Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Einblicke ins alte GemäuerGab es auf Schloss Spiez ein Verlies?

Kein Verlies, sondern der Zwischenboden in der 1000-jährigen Spiezer Schlosskirche: Schlosswart Corrado Bargetzi mit den Fundamentresten der ursprünglichen Steinkirche aus dem 7. oder 8. Jahrhundert.

«Niemand wäre damals auf die Idee gekommen, Menschen als Strafe einzusperren, das wären ja unnütze Esser gewesen.»

Mittelalterarchäologe Armand Baeriswyl

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin