Zum Hauptinhalt springen

Brasilianer verhöhnen Neymar-Bewacher Behrami

Nach dem Scheitern gegen Schweden melden sich auf Social Media brasilianische Fans zu Wort. Die Sprüche sind primär an eine Person gerichtet.

Zehnmal foulten die Schweizer Neymar, hier wird Behrami verwarnt. (Video: SRF)

Was für ein starker erster Auftritt der Schweizer Nationalmannschaft zu Beginn der WM: Die Schweiz neutralisierte den brasilianischen Superstar Neymar beim 1:1 im Auftaktspiel ein ums andere Mal. Allen voran Valon Behrami, Neymars Bewacher Nummer 1, zeigte eine überragende Leistung. Behramis Effort war überhaupt nicht nach dem Gusto der Seleção.

Nun, nachdem die Schweiz gegen Schweden ausgeschieden ist, können es die Anhänger der Brasilianer den Schweizern zurückzahlen. Brasilien steht im Viertelfinal und trifft auf Belgien. Und wie nicht anders zu erwarten, muss der Schweizer mit der 11 auf dem Rücken – die meisten Fans können oder wollen Behrami wohl nicht beim Namen nennen – am meisten Spott einstecken.

«Wir sind nicht rachsüchtig»

Dieser Fan schreibt: «Hegst du Groll? Nein. Kennst du das Trikot 11 der Schweiz, das Neymar umwarf und auslachte? Dieses Team wurde heute von Schweden beseitigt.»

«Bist du rachsüchtig? – Nein, pow! Die Schweiz wird von Schweden eliminiert.»

«Die Nummer 11 der Schweiz, die den Jungen im ersten Spiel so schwer getroffen hat, wurde gerade von Schweden eliminiert.»

Sie schreibt unter anderem, sie möchte nach dem Scheitern der Schweiz nun das spöttische, kleine Lächeln der Nummer 11 sehen.

«Die Schweiz hat die WM verlassen, tschüss Nummer 11. Lacht in Neymars Sprache.»

Sie konnte sich immerhin Behramis Namen merken und schreibt: «Behrami lachte über das falsche Land! Das Land von Neymar. Wir hegen keinen Groll und nehmen auch keinen nach Hause. Tschüss Schweiz!»

Hier braucht es keine Übersetzung:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch