Zum Hauptinhalt springen

Wahlen in KehrsatzFusionsfrage dominiert die Wahlen

Die SVP ist dagegen, die SP war mal dafür – ansonsten wirft das Thema Gross-Bern bei den Kehrsatzer Parteien vor allem Fragen auf. Nun stehen Wahlen an.

Getrübter Blick Richtung Bern: Für eine Fusion ist bei den Kehrsatzer Parteien noch wenig Begeisterung auszumachen.
Getrübter Blick Richtung Bern: Für eine Fusion ist bei den Kehrsatzer Parteien noch wenig Begeisterung auszumachen.
Foto: Christian Pfander

Am 7. September hätte in Kehrsatz ein Podium zu den Gemeinderatswahlen stattfinden sollen. Doch es wurde abgesagt – zum Ärger von SVP-Präsident Hans Rudolf Mühlemann. «Kandidaten vorwiegend der FDP» hätten sich nicht zur Verfügung stellen wollen, sagt er. Als Grund vermutet er, dass sie sich «lieber nicht» zur möglichen Fusion mit der Stadt Bern äussern wollen. Kehrsatz ist Teil Fusionsprojekts «Kooperation Bern».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.