Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Fünf Fragen zum Rekordgewinn der SNB

Am 15. Januar ist es genau drei Jahre her, seit SNB-Präsident Thomas Jordan die zuvor verteidigte Untergrenze eines Kurses von 1.20 Franken pro Euro aufgegeben hat. Foto: Urs Jaudas

1. Warum schreibt die Nationalbank einen derart hohen Gewinn?

Die enorme Aufwertung des Euros in Franken ist der wichtigste Treiber des SNB-Gewinns.

2. Wieso erhält die öffentliche Hand dennoch nur 2 Milliarden Franken?

3. Ist die Gewinnverteilung in Stein gemeisselt?

Hohe Devisenreserven: Die Nationalbank in Bern. (Bild: Peter Klaunzer)

4. Welche Gewinnentwicklung ist für die Zukunft zu erwarten?

5. Zeugt die Höhe der Währungsreserven von einer falschen Politik?

Stürmische Lage: Mit ihrem Entscheid, den Euromindestkurs aufzuheben, sorgt die Schweizerische Nationalbank für Kursstürze an den Börsen. (15. Januar 2015)
1 / 8

Nicht absehbar bleibt, wohin sich der Franken entwickelt.