Zum Hauptinhalt springen

Die Hektik Tokios einmal anders

Zum zehnjährigen Jubiläum des Roppongi Hills Mori Tower erstrahlen der Turm und seine Umgebung auf einem 3-D-Plan in neuem Glanz.

So kann Tokio tönen: Stadtbesichtigung à la Tsubasa Oyagi.

Die Website Tokyo City Symphony wurde ins Leben gerufen, um das zehnjährige Bestehen des Roppongi Hills Mori Tower, eines 238 Meter hohen Wolkenkratzers in Tokio, zu zelebrieren. Mithilfe der Computertastatur erstrahlen der Turm und die ganze Umgebung in einem 3-D-Plan in neuem Glanz, untermalt von persönlich ausgewählter Musik. Vom Japaner Tsubasa Oyagi kreiert, vereint das Projekt Videoprojektionen der Stadt mit der Möglichkeit, den interaktiven Stadtplan selbst mit Musik zu untermalen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch