Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Von totaler Ablehnung bis zu grundsätzlicher Zustimmung

Der Kanton Bern muss sparen: Bei der Kantonspolizei schlägt die Regierung vor, etappiert 100 Stellen abzubauen.
Gespart werden soll auch beim Bildungspersonal...
Mit dem Sparprogramm will der Regierungsrat 231 Mio. Franken (2014) bis 491 Mio. Franken (2017) einsparen. Im Bild Finanzdirektorin Beatrice Simon.
1 / 7

Parteien: Kritik von FDP und EVP, Lob vor allem von der GLP

Fiko zweifelt an Zustimmung zu allen Massnahmen

SDA/zec