Zum Hauptinhalt springen

«Die Anschläge sind ein Signal, Europas Werte zu verteidigen»

Terrorattacken von Jihadisten seien bloss die Spitze eines Eisbergs, warnt der arabisch-israelische Psychologe Ahmad Mansour. Europa habe es mit einem Generationenproblem Jugendlicher zu tun.

Es ist ein Abbild des gesellschaftlichen Wirgefühls, zu dem Ahmad Mansour aufruft: Die Zuschauer strömen in Paris nach ersten Terrorattacken auf dem Rasen des Stade de France zusammen.
Es ist ein Abbild des gesellschaftlichen Wirgefühls, zu dem Ahmad Mansour aufruft: Die Zuschauer strömen in Paris nach ersten Terrorattacken auf dem Rasen des Stade de France zusammen.
Keystone

Herr Mansour, Sie arbeiten in Berlin mit Eltern junger Extremisten. Nimmt deren Zahl zu? Wollen immer mehr nach Syrien in den Krieg ziehen?

Ahmad Mansour: In den letzten Monaten ja. Aber diese Gewaltbereiten sind nur die Spitze des Eisbergs. Problematisch sind nicht nur junge Menschen, die andere umbringen wollen. Sondern auch solche, die andere Menschen abwerten, die die Gleichberechtigung der Geschlechter ablehnen, die an einen strafenden Gott glauben und Feindbilder aufbauen. Die müssen wir erreichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.