Zum Hauptinhalt springen

Störche aus LangenthalFredi ist tot

Der älteste Spross der Langenthaler Storchenfamilie ist nahe seinem Brutort in Frankreich verunglückt. Und das ist nicht die einzige traurige Nachricht.

Fredi (ganz links) 2015 bei der Futtersuche mit seiner Familie in der Feuchtwiese zwischen dem Bleienbacher Torfsee und dem Sängeliweiher.
Fredi (ganz links) 2015 bei der Futtersuche mit seiner Familie in der Feuchtwiese zwischen dem Bleienbacher Torfsee und dem Sängeliweiher.
Foto: Hanspeter Bühler

Er wurde nur fünf Jahre alt: Fredi – der stadtbekannte Langenthaler Weissstorch. Nach der Kollision mit einem Lastwagen wurde er nahe seinem Brutort Maizières-les-Vic in Frankreich tot aufgefunden. Diese traurige Nachricht meldet der Langenthaler Ornithologe Hanspeter Bühler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.