Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nach Putsch im KrisenstaatFrankreich setzt Militäroperationen in Mali aus

Die frühere Kolonialmacht Frankreich ist in Westafrika massiv im Einsatz gegen Islamistenmilizen.

Bis zu 5100 Soldaten stationiert

SDA/step/chk

9 Kommentare
Sortieren nach:
    Amir Huber

    Der Informationswert dieses Artikels ist hoch dürftig. Frankreich ist bestimmt nicht in Mali, um Moslems zu Christen zu bekehren, sondern greift Leute an, um wirtschaftliche Interessen durchzusetzen. Deswegen sind ja auch die Freunde aus Deutschland mit Frankreich unter der gleichen Decke. Immerhin hat D nun mal auf dem Kontinent ein Bisschen Reparationszahlungen für den Völkermord in Aussicht gestellt. Aber nicht die ermordeten erhalten das Geld, sondern die, die D durch den Völkermord an der Macht installiert hat. Was für eine niederträchtige Lösung…! - Der Mali-Putsch bedeutet wohl, das die von F installierten Machtträger aus dem Amt gejagt werden konnten, was bedeutet: Frankreich muss den Krieg für verloren geben und das Blutvergiessen ist für nichts gewesen. Der Artikel würde ganz anders aussehen, wollte man die Leser über die Tatsachen informieren. Das Ziel der internationalen Nachrichtenagenturen ist wohl, den Leuten Sand in die Augen zu streuen.