Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Geldblog: Profitabel anlegenFranken-Obligationen sind oft ein Minusgeschäft

Vorsichtige Anlagestrategien haben sich in den vergangenen Jahren nicht ausbezahlt.

Die Zinsen dürften auch in den nächsten Jahren weiter sehr tief bleiben.

1 Kommentar
Sortieren nach:
    Thomas Biasio

    Schade ist, dass Sie 10 Jahre lang einen Fonds mit sehr geringem Aktienanteil hielten. Jetzt bleiben nur noch wenige Jahre bis zur Pensionierung, um mögliche Börsencrashs auszusitzen.

    Wenn Sie noch weiterhin in den 3a-Fonds einzahlen wollen (bis zur Pensionierung), dann sollten Sie so schnell wie möglich zu einem Fonds mit grösserem Aktienanteil wechseln. Auch die Produkte von Frankly oder Viac wären interessant, sie setzen aber voraus, dass Sie in der digitalen Welt angekommen sind (sprich bereit sind, Ihre Konten mit dem Handy zu verwalten). Die 3a-Beiträge übers Jahr verteilt einzahlen (z.B. in 3 Tranchen), damit Sie einen guten Mischkurs erhalten.

    Wenn Sie keine 3a-Beiträge mehr einzahlen wollen, können Sie das 3a-Konto auch gleich auflösen und das Geld beziehen (bei Frauen ab 59 möglich). In diesem Fall können Sie das Geld wieder langfristig anlegen (z.B. für 10+ Jahre), am besten in günstige Aktien-ETFs (weltweit).