Zum Hauptinhalt springen

Psychologie für die KarriereFiesling an der Spitze

Eine unverträgliche Persönlichkeit gilt als Karrierebeschleuniger. Psychologen halten dagegen: Garstige Menschen haben im Berufsleben nicht nur Vorteile.

Muss man für eine Karriere unnahbar und distanziert sein? Meryl Streep (rechts) spielt in der Filmkomödie «Der Teufel trägt Prada» eine herrische und eisige Chefin einer Modezeitschrift.
Muss man für eine Karriere unnahbar und distanziert sein? Meryl Streep (rechts) spielt in der Filmkomödie «Der Teufel trägt Prada» eine herrische und eisige Chefin einer Modezeitschrift.
Foto: Alamy

Irgendwie müssen Angestellte schliesslich ihren Frust abladen, der sich während der zahlreichen Kränkungen zwischen Kopierer und Konferenzraum aufstaut. Aberernst gemeinte Fragezählt es zu den Voraussetzungen beruflichen Erfolges, ein unangenehmer Mensch zu sein?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.