Zum Hauptinhalt springen

Gemeindewahlen InterlakenFDP und GLP präsentieren Kandidaturen fürs Gemeindeparlament

Am 27. September wählt Interlaken ein neues Parlament. Pünktlich zum Abgabetermin präsentieren die FDP und die GLP Bödeli ihre Kandidatinnen und Kandidaten.

Für die Nachfolge von Gemeindepräsident Urs Graf, hier vor dem Gemeindehaus Interlaken, haben die beiden Parteien GLP Bödeli (Manuela Nyffeler-Lanker) und FDP (Philippe Ritschard) ihre Kandidaturen bekannt gegeben. Jetzt sind auch deren Kandidatinnen und Kandidaten fürs Gemeindeparlament bekannt.
Für die Nachfolge von Gemeindepräsident Urs Graf, hier vor dem Gemeindehaus Interlaken, haben die beiden Parteien GLP Bödeli (Manuela Nyffeler-Lanker) und FDP (Philippe Ritschard) ihre Kandidaturen bekannt gegeben. Jetzt sind auch deren Kandidatinnen und Kandidaten fürs Gemeindeparlament bekannt.
PD

Nach den bereits publizierten Kandidierenden für das Gemeindepräsidium und den Gemeinderat steht nun auch die Liste der FDP Interlaken für den Grossen Gemeinderat fest. Die 14 Kandidierenden sind gemäss der Medienmitteilung: Christoph Betschart, Pia Boss, André Chevrolet, Nils Fuchs, Oliver Fuchs und Paul Michel (alle bisher), Hans Rudolf Burkhard, Toni Danieli, Fredi Daumüller, Katharina Keppler, Emel Marjanovic, Myriam Rüegger, Roger Rüegger und Michelle Trafelet.

GLP: Das Ziel sind drei Sitze

Die Grünliberalen treten zum ersten Mal mit einer Liste zum Wahlkampf auf dem Bödeli an. Anlässlich der ersten Mitgliederversammlung der GLP Bödeli wurden die Kandidierenden für die
Gemeindewahlen nominiert. Es sind dies: Manuela Nyffeler-Lanker (bisher), Lars Frederiksen, Franziska Foiera-Brönnimann, Dominic Maag, Catherine Mühlemann, Ueli Zürcher, Christine Käser-Klossner und Hans-Ueli Ruchti Graf. Die Partei setzt sich nach eigenen Angaben zum Ziel, auf Anhieb drei Sitze zu gewinnen.