Zum Hauptinhalt springen

Neuer Ruf-BusFahrdienst Mybuxi expandiert

Per App eine Mitfahrgelegenheit organisieren. Diesen Dienst bietet Mybuxi neu auch in Ostermundigen und Stettlen an.

Mybuxi will die Anbindung an den ÖV verbessern und die Mobilität insgesamt optimieren.
Mybuxi will die Anbindung an den ÖV verbessern und die Mobilität insgesamt optimieren.
Foto: pd

Auf dem Land oder in der Agglo sind viele Quartiere nicht an den ÖV angeschlossen. Oder der Takt dünnt vor allem am Abend aus. Um diese Lücke in der Mobilität zu schliessen, bietet Mybuxi seinen Fahrdienst an. Die Idee ist simpel: Man lädt eine App runter, gibt Standort und Anzahl Fahrgäste ein und wird von einem Fahrer oder einer Fahrerin abgeholt. Diese arbeiten ehrenamtlich oder gegen eine kleine Entschädigung.

Ebuxi, ein Partnerunternehmen von Mybuxi, gibt es seit April 2019 in Herzogenbuchsee. Aktuell buchen in der Gemeinde mit rund 8500 Einwohnerinnen und Einwohnern 70 Fahrgäste pro Tag eine Strecke, 1626 Nutzerinnen und Nutzer haben sich in der App registriert. Seit kurzer Zeit wird der Fahrdienst auch in einigen Gemeinden im Emmental angeboten. Nun starte Mybuxi in Ostermundigen und Stettlen, schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um Elektroautos. Meistens wird die Strecke vom Wohnort zum Bahnhof oder umgekehrt gebucht, eine Fahrt kostet fünf Franken. Mybuxi will die Mobilität optimieren und die Anbindung an den ÖV verbessern, so schreibt es das Unternehmen. (js)