Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Biodiversität, Armut, Unterernährung«Extremer Reichtum muss reduziert werden»

Sieht trotz allem auch Hoffnung: Sabin Bieri, Co-Direktorin des Centre for Environment and Development (CDE) der Universität Bern.

«Das ist die Wohlfühlgeschichte, die Bill Gates gerne erzählt oder die Weltbank.»

Die Erde als Ort der Hoffnung, eine Arche Noah legt ab und landet am Bundeshaus in Bern: Die Botschaft des Lichtspektakels «Rendez-vous Bundesplatz» ist sehr optimistisch angesichts des Zustands der Welt.

«Die Zahl der Menschen, die unter Hunger leiden, nimmt sogar wieder zu, aber noch stärker wächst die Zahl derjenigen, die stark übergewichtig sind.»

Mehr zum thema