Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Neue Ermittlungen drohenEx-Mitarbeiter schwärzt Credit Suisse wegen Steuervergehen an

Das Hauptgebäude der Credit Suisse am Zürcher Paradeplatz, wo die nicht enden wollende Skandalserie Hektik auslöst.

Bank gibt sich wortkarg

«Mein Klient hat klar dargelegt, dass die Kooperation der Bank eine Farce war.»

Jeffrey Neiman, Anwalt eines Ex-Mitarbeiters der Credit Suisse

Eine bedrohliche Lage für die CS

Haftstrafe für US-Kunden

Fünf Credit-Suisse-Banker mussten gehen

57 Kommentare
Sortieren nach:
    Georg Stamm

    Schöne Mitarbeiter hat die CS. Man kann annehmen, dass es diesem Herrn wieder nur ums Geld geht. Er kann nämlich mit bis zu 30% der hinterzogenen Summe als Belohnung rechnen. Das können schnell etliche hunderttausend oder Millionen Dollars sein. Man muss sich fragen ob es sich überhaupt noch lohnt in den USA zu geschäften.