Samstag, 1. Juni 2019

Les Passions de l'Ame- Il Pianto d'Arianna

Samstag, 1. Juni 2019Sichern Sie sich Ihre Tickets mit dem Abo zum Vorzugspreis.

Bild: Adrian Moser

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die grosse Hingabe zu trauern, zu schluchzen, zu lamentieren ist ein gewichtiges Merkmal der Arianna in der Opernliteratur schlechthin. Ob Händel, Keiser, Ristori, Sarti, Kusser, Pescetti, Holzbauer, Galuppi, über Benda, Haydn bis hin zu Strauss: Die Facetten ihrer Trauer sindmannigfaltig und faszinierend.

Die Sopran-Arien aus HWV 32 bilden den roten (Arianna-)Faden durch unser Programm. Als UrLamento könnte man Monteverdis Lamento d’Arianna bezeichnen. Durch Mark und Bein dringt der musikalische Ausdruck Ariannas einsamer Trauer. Einen direkten Spiegel dazu komponierte Locatelli mit seinem Concerto grosso «Il Pianto d’Arianna». Hier schluchzt jedoch eine himmeltraurige Sologeige und beweint, verflucht, verwünscht den geliebten Theseus.

Datum, Zeit und Ort
Samstag, 1. Juni 2019, 17 Uhr
Zentrum Paul Klee

Werke und Programm finden Sie HIER

Besetzung
6 Violini, 2 Viole, 2 Violoncelli, Violone, Cembalo, Laute, Fagott, 2 Oboen, 2 Hörner Solistin: Hana Blažíková, Sopran
Solovioline und Leitung: Meret Lüthi

Preis für Abonnenten
1. Kategorie Fr. 55.- statt Fr. 75.-

Bestellen
Über die Gratis-Hotline 0800 551 800 (Mo - Do)
oder füllen Sie das Online-Formular aus.
Max. 4 vergünstigte Tickets pro espace.card, weitere können zum regulären Preis dazugebucht werden.
Versand- und Bearbeitungsgebühr Fr. 5.-
Gebuchte Tickets können nicht umgetauscht oder zurückgenommen werden.


Erstellt: 14.06.2018, 14:35 Uhr

(Bild: Guillaume Perret)

(Bild: Vojtech Havlík)

Blogs

Sweet Home Zeit, sich ums Esszimmer zu kümmern

Tingler Schreiben Sie Tagebuch?

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.

Die Welt in Bildern

Kein Ball aber viel Rauch: Der Fussballer Tyler Roberts von Wales steht beim Spiel gegen Dänemark in Cardiff im Dunstkreis von einer Fan-Fackel. (17. November 2018)
(Bild: Matthew Childs) Mehr...