Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Es wäre seltsam, Hunderttausende Franken auszuschlagen»

Macher, Unterstützer und Beobachter künftiger Miss-Wahlen: Guido Fluri, Inhaber der Marke Miss Schweiz, Dominique Rinderknecht, Miss Schweiz 2013, Klinikdirektor und Herzchirurg Thierry Carrel von der Stiftung Corelina und Claudio Righetti, Leitung Neuausrichtung Miss-Schweiz-Wahlen (v.l.n.r.).
1 / 7

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin