Zum Hauptinhalt springen

Demo gegen den LockdownMehrere Dutzend Anzeigen nach illegaler Demonstration

Die Kantonspolizei hat diverse Teilnehmer angezeigt, die am Samstag in Bern gegen den Lockdown protestiert haben.

Unter den Demonstrierenden waren auch zahlreiche Personen aus der Risikogruppe.
Unter den Demonstrierenden waren auch zahlreiche Personen aus der Risikogruppe.
Foto: Manuel Zingg
Und auch Eltern mit Kindern. Ihretwegen verzichtete die Polizei auf ein rigoroses Vorgehen bei der Auflösung der Kundgebung.
Und auch Eltern mit Kindern. Ihretwegen verzichtete die Polizei auf ein rigoroses Vorgehen bei der Auflösung der Kundgebung.
Foto: Jürg Spori
Die Polizisten schützten sich mit Masken vor einer Ansteckung.
Die Polizisten schützten sich mit Masken vor einer Ansteckung.
Foto: Jürg Spori
1 / 23

Bereits zum zweiten Mal kam es am Samstag in der Stadt Bern zu einer Demonstration gegen die Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie. Rund 500 Gegnerinnen und Gegner des Lockdown versammelten sich trotz Verbot und wollten auf dem Bundesplatz protestieren. Diesen hatte die Polizei aber vorsorglich abgeriegelt. Doch erst nach einigen Stunden konnte die Demo aufgelöst werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.