Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Massnahmenkritiker in BernDemonstrierende nahmen Bahnhof in Beschlag, mit Anzeigen ist zu rechnen

Weil alle Zugänge in die Innenstadt blockiert waren, nahmen die Demonstrierenden schliesslich den Bahnhof in Beschlag.
«Liberté», skandierten sie auf drei Stockwerken.
1 / 23

LIVE TICKER BEENDET

Zusammenfassung
Verkehr fliesst wieder, Kapo bleibt präsent
Demo aufgelöst
Rimoldi im Demozug, Trychler auf der Nydeggbrücke
Nicolas A. Rimoldi, Co-Präsident von Massvoll, am Bahnhof Bern.
RBS kann den Bahnhof nicht anfahren
Den Bahnhof in Beschlag genommen
Planlose Demonstrierende
Umwege zum Bundeshaus
Kein Durchkommen für den Demozug
Die Spitalgasse wurde von der Polizei komplett abgeriegelt.
Demozug bewegt sich in Richtung Schweizerhof
Erste Transparente, viel Polizei
Tramlinien eingestellt
Alle Zugänge zum Bundeshaus abgeriegelt
Covid-Zertifikat:«Meinungen sind gemacht>>
Aufrufe zu unbewilligter Demo
140 Kommentare
Sortieren nach:
    Dominique Kuhn

    Solche Tweets von Parlamentariern wie der zitierte von Regula Rytz – “Die Trychler et al. können heute Abend getrost zuhause bleiben - die Meinungen sind gemacht!” – sind eine Provokation und mobilisieren den Widerstand so richtig.

    Weiter so Frau Rytz, ich bin gespannt auf den nächsten Donnerstag in Bern.