Zum Hauptinhalt springen

Leissigen wählt im NovemberErika Jost wird von Letizia Müller herausgefordert

Am 27. November kommt es in Leissigen zu einer Kampfwahl um das Gemeinde- und Gemeinderatspräsidium.

Erika Jost (links) wird als amtierende Gemeinde- und Gemeinderatspräsidentin von Gemeinderätin Letizia Müller herausgefordert.
Erika Jost (links) wird als amtierende Gemeinde- und Gemeinderatspräsidentin von Gemeinderätin Letizia Müller herausgefordert.
Christoph Buchs

An der Gemeindeversammlung vom 27. November stehen in Leissigen die Gesamterneuerungswahlen für die Amtszeit 2021 bis 2024 an. Dabei kommt es zu einer Kampfwahl ums Gemeinde- und Gemeinderatspräsidium. Letizia Müller, Gemeinderätin (bisher), fordert dabei Erika Jost, Gemeinde- und Gemeinderatspräsidentin (bisher), heraus. Beide kandidieren für das Gemeinde- und Gemeinderatspräsidium.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.