Zum Hauptinhalt springen

Mutmasslicher Brandstifter Er spielte mit dem Feuer

In Kirchberg und in Röthenbach bei Herzogenbuchsee fielen zwei Häuser den Flammen zum Opfer. Die Bewohner konnten sich nur per Zufall retten. Nun steht der mutmassliche Täter vor Gericht.

Am 20. Juli 2019 zerstörten die Flammen ein Bauernhaus in Kirchberg.
Am 20. Juli 2019 zerstörten die Flammen ein Bauernhaus in Kirchberg.
Foto: PD

Es war eine Sommernacht im Jahr 2018. Ein junger Mann machte sich nach einem Open Air in Röthenbach bei Herzogenbuchsee auf den Heimweg. Nach einer Weile zündete er sich eine Zigarette an, rief ein Taxi. Was danach passierte, daran kann er sich nicht mehr erinnern, wie er vor dem Regionalgericht Emmental-Oberaargau sagt. Der Alkohol und die Drogen seien schuld an seiner Gedächtnislücke, so der Beschuldigte.

Fakt ist: Wenig später stand ein Haus in lodernden Flammen. Beinahe wären auch die beiden Bewohner Opfer des Feuers geworden. Um halb drei Uhr nachts schlief das Paar bereits. Doch zum Glück erwachte die Frau. «Offenbar, weil sie den Rauchgeruch unbewusst wahrgenommen hatte», wie es in der Anklageschrift heisst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.