Zum Hauptinhalt springen

Ronaldos Krönung einer famosen Karriere

Sportredaktor Fabian Ruch zum frisch gekürten Europameister Portugal.

Portugal ist der glückhafte Sieger des EM-Finals 2016. Erstmals war der Europameister an der Euro das schwächere Team. Das überlegene Frankreich hätte den Sieg gestern verdient gehabt.

Aber den Portugiesen gelang es, in den wichtigsten Partien gegen die besten Gegner (Kroatien im Achtelfinal und Frankreich im Final) die diszipliniertesten Leistungen abzurufen. In der Vorrunde hatte das Team stürmischen Offensivfussball gezeigt, aber wegen einer kläglichen Chancenauswertung reichte es bloss zu drei Unentschieden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.