Zum Hauptinhalt springen

Bericht: FCZ fordert 9 Millionen für seinen EM-Helden

Mit dem goldenen Tor gegen die Rumänen hat sich der Albaner in seiner Heimat unsterblich gemacht. Jetzt wird er heiss umworben. Was er und sein Berater dazu sagen.

Thomas Niggl
Objekt der Begierde: Armando Sadiku.
Objekt der Begierde: Armando Sadiku.
Keystone

Armando Sadiku, mitten in der letzten Saison als Leihgabe an den FC Vaduz abgeschoben, soll urplötzlich 9 Millionen Franken wert sein, weil er sich an der EM in Frankreich mit seinem Siegestreffer gegen die Rumänen zum albanischen Volkshelden machte. Das sei jedenfalls die Ablösesumme, die FCZ-Präsident Ancillo Canepa mittlerweile fordere. Das berichtet der albanische Sender TV-Klan. Deutsche und italienische Clubs hätten Interesse am Torjäger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen