Späte Erlösung für den Titelverteidiger

Spanien startet mit einem knappen Sieg in die EM-Endrunde. Der 1:0-Siegtreffer für den überlegenen Favoriten fällt erst kurz vor Schluss.

  • loading indicator

Gerard Piqué erlöste Spanien mit seinem Treffer in der 87. Minute, als der Innenverteidiger des FC Barcelona eine Flanke seines Klubkollegen Andres Iniesta mit dem Kopf einnickte.

Es war der späte, aber verdiente Siegtreffer für den Europameister von 2008 und 2012. Das Team von Vicente del Bosque war spielerisch überlegen, verzeichnete deutlich mehr Ballbesitz, scheiterte aber immer wieder am defensiven Bollwerk der Tschechen, die sich sehr geschickt gegen die spanische Offensive wehrten.

In der ersten Halbzeit scheiterte zweimal Alvaro Morata an Torhüter Petr Cech (16./29.).

Nach der Pause erhöhten die Iberer noch einmal die Schlagzahl - lange aber ohne zählbaren Erfolg. Der tschechische Verteidiger Roman Hubnik lenkte wenige Sekunden nach Wiederanpfiff den Ball an den eigenen Pfosten, in der 70. Minute tauchte Verteidiger Jordi Alba alleine vor dem Tor auf, konnte aber den Ball nicht gut kontrollieren, ehe drei Minuten später David Silva in seinem 100. Länderspiel den Ball aus aussichtsreicher Position am Tor vorbeischoss.

Und als der erlösende Treffer endlich gefallen war, musste der Favorit doch noch einmal um den Sieg zittern. In der Nachspielzeit rettete Torhüter David de Gea der Seleccion die drei Punkte, als er den Schuss von Vladimir Darida mit den Fäusten abblockte.

Der Torhüter von Manchester United hatte von Trainer Vicente del Bosque den Vorzug gegenüber dem langjährigen Captain Iker Casillas erhalten. De Gea, um den es in den letzten Tagen wegen einer angeblichen Verwicklung in einen Skandal um einen Porno- und Zuhälterring heftigen Wirbel gegeben hatte, war bis zu seiner Parade in der 92. Minute allerdings nur selten geprüft worden.

Die beste Chance der Tschechen machte Cesc Fabregas in der 65. Minute zunichte, als der spanische Mittelfeldspieler einen Kopfball von Theodor Gebre Selassie vor dem einschussbereiten Pavel Kaderabek kurz vor der Linie klärte.

Spanien - Tschechien 1:0 (0:0)
Toulouse. 29'400 Zuschauer. SR Marciniak (POL).
Tor: 87. Piqué (Iniesta) 1:0.
Spanien: De Gea; Juanfran, Piqué, Ramos, Alba; Busquets; Fabregas (70. Thiago), Iniesta; Silva, Morata (62. Aduriz), Nolito (82. Pedro).
Tschechien: Cech; Kaderabek, Sivok, Hubnik, Limbersky; Gebre Selassie (86. Sural), Rosicky (88. Pavelka), Plasil, Darida, Krejci; Necid (75. Lafata).
Bemerkungen: 46. Hubnik lenkt den Ball an den eigenen Pfosten. Verwarnung: 61. Limbersky (Foul).
Gruppe D. 1. Spieltag: Türkei - Kroatien 0:1 (0:1). Spanien - Tschechien 1:0 (0:0). - Rangliste: 1. Kroatien 1/3 (1:0). 1. Spanien 1/3 (1:0). 3. Tschechien 1/0 (0:1). 3. Türkei 1/0 (0:1).

lif/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt