Zum Hauptinhalt springen

Referendum in GrosshöchstettenEinsatz für die Schulkommissionen

SP, FDP und die Freie Wählergruppe FWG haben in Grosshöchstetten ein Referendum eingereicht. Sie möchten die Abschaffung mehrerer Kommissionen verhindern.

Aussicht auf Grosshöchstetten.
Aussicht auf Grosshöchstetten.
Foto: Manuel Zingg

Der Gemeinderat von Grosshöchstetten möchte mehrere Kommissionen abschaffen. «Aus Effizienzgründen», wie Gemeindepräsidentin Christine Hofer (EVP) erklärt. Betroffen sind die Schulkommissionen für die Primar- und Sekundarstufe, die Betriebskommission, die Finanzkommission, die Kultur- und Sportkommission sowie die Kommission für öffentliche Sicherheit. Ersetzen möchte der Gemeinderat sie mit flexibleren Formen der Bürgerbeteiligung wie Begleitgruppen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.