Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Eine verschleppte Grippe kann gefährliche Folgen haben»

«Neugeborene profitieren vom Grippe-Impfschutz ihrer Mutter»: Frank Metternich, Chefarzt der Hals-Nasen-Ohren-Klinik und Leiter des Kopf- und Halskrebszentrums am Kantonsspital Aarau. Foto: Jorma Müller

Ich erinnere mich an eine schlimme Grippe. Zwischen dem Gefühl, fit zu sein, und beinahe vernichtenden Krankheitssymptomen lagen nur wenige Stunden. Ein üblicher Verlauf?

Unglücklicherweise packte mich diese Grippe in Marbella. War ich an der Spanischen Grippe erkrankt?

Ich brauchte viele Wochen, bis ich wieder fit war. Sind solch lange Erholungszeiten normal?

Kann man diese Regeneration beschleunigen, indem man zum Beispiel ins Fitnessstudio oder in die Sauna geht?

Wer will schon längere Zeit bei der Arbeit fehlen? Wir sind uns doch gewohnt, uns zusammenzureissen.

«Eine Grippeimpfung bietet keinen hundertprozentigen Schutz.»

Jedes Jahr beginnen um diese Zeit die Diskussionen, ob eine Grippeimpfung Sinn macht. Ihre Meinung?

Gibt es einen idealen Zeitpunkt für eine Grippeimpfung?

Immer wieder klagen Menschen nach der Grippeimpfung über Schmerzen am Ort der Injektion und über Krankheitsgefühle.

Warum muss eigentlich jedes Jahr neu geimpft werden?

Kann ich eine Grippe bekommen, auch wenn ich geimpft wurde?

Wie erkenne ich, ob ich an einer Grippe oder an einer Erkältung erkrankt bin?

Gilt das auch bei Kindern?

Und wie behandelt der Arzt eine Grippe?

Keine Antibiotika?

Wenn es kein spezielles Medikament gegen Grippe gibt, kann ich auch gleich in der Apotheke rezeptfreie Medikamente kaufen.

«Auch die berühmte Hühnersuppe ist zu empfehlen.»

Was kann ich selber zu einer Verbesserung meines Zustandes beitragen, wenn ich an einer Grippe erkrankt bin?

Was halten Sie als Schulmediziner von traditionellen Hausmitteln, wie sie etwa unsere Grosseltern angewendet haben?

Und noch wichtiger: Wie kann ich mich vor Erkältungskrankheiten schützen?

Es gibt Menschen, die auf eine Prophylaxe mit Zink oder hoch dosiertem Vitamin C schwören. Ist das sinnvoll?

Welche Prophylaxe betreiben

Sie selber?

Mehr Artikel aus dem Gesundheit-Extra

Dieser Text stammt aus der aktuellen Ausgabe. Jetzt alle Artikel im E-Paper der SonntagsZeitung lesen: App für iOS – App für Android – Web-App