Zum Hauptinhalt springen

Veranstaltung in ThunEine Verführerin im Kunstmuseum

Christine Streuli präsentierte im Gespräch mit Museumsdirektorin Helen Hirsch ihren neuen Katalog «Lange Arme, kurze Beine».

Helen Hirsch, Direktorin des Kunstmuseums Thun (l.), und Künstlerin Christine Streuli vor einer Leinwand in der Einzelausstellung «Lange Arme, kurze Beine».
Helen Hirsch, Direktorin des Kunstmuseums Thun (l.), und Künstlerin Christine Streuli vor einer Leinwand in der Einzelausstellung «Lange Arme, kurze Beine».
Foto: Irina Eftimie

Sie ist eine Verführerin – und sie weiss es. Christine Streuli verführt Betrachterinnen und Betrachter schon seit 20 Jahren mit ihrer Malerei und ihrer Persönlichkeit. Seit dem 29. Februar verführt die in Bern geborene Künstlerin mit ihren Allover-Paintings, also Gemälden, die ganze Wände oder Räume einnehmen, auch die Thunerinnen und Thuner.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.