Zum Hauptinhalt springen

Neuer Therapieansatz bei Covid-19Eine präzise Waffe gegen das Virus

Es klingt nach einem Durchbruch: Forscher in Israel wollen bestimmte Antikörper zur Behandlung von Corona-Patienten isoliert haben. Was steckt dahinter?

Hoffnungsträger Blutplasma: Weltweit laufen Studien zu möglichen Antikörpertherapien gegen das Coronavirus.
Hoffnungsträger Blutplasma: Weltweit laufen Studien zu möglichen Antikörpertherapien gegen das Coronavirus.
Foto: Denis Balibouse (Reuters)

Zu den erstaunlicheren Phänomenen der Corona-Krise gehört, dass wissenschaftliche Fortschritte neuerdings von Politikern verkündet werden. So trat der israelische Verteidigungsminister Naftali Bennett letzte Woche vor die Presse und berichtete von einem «wichtigen Durchbruch»: Am Israel Institute for Biological Research, einer Forschungseinrichtung zur Abwehr biologischer Gefahren in der israelischen Kleinstadt Ness Ziona, sei es gelungen, «monoklonale neutralisierende Antikörper» gegen das neue Coronavirus zu entwickeln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.