Zum Hauptinhalt springen

Abstimmungskommentar zu MuriEine Ohrfeige, die schmerzt

Das Nein zum Hochhaus ist ein Nein zu mehr Stadt in Gümligen. Zudem zeigt es, wie tief der Graben zur etablierten Politik ist.

Aus der Traum: Muri erteilt dem Hochhaus im Zentrum von Gümligen an der Urne eine Abfuhr.
Aus der Traum: Muri erteilt dem Hochhaus im Zentrum von Gümligen an der Urne eine Abfuhr.
Foto: DVD Architecture GmbH (PD)

Dieses Nein muss die etablierte Politik in Muri schmerzen. Eigentlich noch mehr als jenes vor acht Jahren, als das Stimmvolk gleich eine ganze Ortsplanungsrevision versenkte – zu deutlich fällt bei der aktuellen Vorlage zum Zentrum Gümligen das Verdikt aus: Anders als im Sommer 2012, als gerade mal 50,8 Prozent Nein sagten, konnten die Gegner diesmal eine überraschend satte Mehrheit von 59,7 Prozent auf ihre Seite ziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.