Zum Hauptinhalt springen

Vom Emmental ins EngadinEine Nacht in der Gondel ist gefragt

In Schüpbach haben zwei Blogger eine Gondel zu einem Minihaus ausgebaut. Nun steht dieses hoch oben auf dem Piz Nair im Kanton Graubünden – und hat einen regelrechten Ansturm ausgelöst.

Die Übernachtungsgondel steht auf über 3000 Meter über Meer.
Die Übernachtungsgondel steht auf über 3000 Meter über Meer.
Foto: PD/LittleCITY.ch

Normalerweise fährt man mit der Seilbahn auf den Berg oder wieder runter, viel mehr als 15 Minuten dauert das in der Regel nicht. Auf dem Piz Nair im Engadin bleiben die Gäste hingegen gleich eine ganze Nacht in der Gondel. Nicht am Drahtseil hängend, sondern oben auf dem Gipfel, auf 3057 Meter über Meer. Es ist ein Projekt von Valeria Mella und ihrem Mann Adrian Rüedi. Sie betreiben den Blog Littlecity.ch. Mit ihren Fotos und Videos erreichen sie auf Instagram rund 60’000 Zuschauer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.